Hypnose

1. Hypnose - wie funktioniert das?

In unserem Unterbewußtsein sind die Glaubenssätze, Verhaltensmuster, Überzeugungen etc. abgespeichert. 

Dabei ist es egal, ob sie uns dienlich sind, oder eher hinderlich.

Zum Beispiel: dienlich: ich kann das <--> hinderlich: ich kann nichts.

Mit Hilfe der Hypnose ist es möglich das Unterbewusstsein zu erreichen

und zu beeinflussen.

Dazu benutzt der Therapeut Suggestionen,

das sind positive Sätze, die auf das Thema des Patienten abgestimmt sind.

 

Das geschieht in einem Zustand von Trance.

Eine Trance ist ähnlich wie Tagträume oder der Zustand zwischen Wachen und Schlafen, wie kurz vor dem Einschlafen oder kurz nach dem Aufwachen.

 

In der Hypnose ist das Unterbewusstsein sehr empfänglich für diese Suggestionen.

 

 

Mit Hilfe der Hypnose haben wir eine gute Hilfe,

um emotionalen Stress bewußt machen zu können,

Ursachen finden, etc.

Hierbei kann es möglich sein [ Formulierung, da kein  Heilversprechen} auslösende Situationen erkennen zu können.

Das griechische Wort ”hypnos” heißt übersetzt Schlaf.

Trotzdem handelt es sich bei der Hypnose nicht um Schlaf,

sondern eher um den Zustand

zwischen dem Schlaf- und dem Wachbewusstsein.

Es handelt sich viel eher um eine hypnotische Trance.

In diesem Zustand fühlt man sich meist vor allem

gelöst und entspannt.

Die Hypnose bei der Behandlung von Erkrankungen

zeigt sich in der Möglichkeit des direkten Zugangs zum Unterbewusstsein.

Meist wird versucht mit Hilfe der Hypnose über Umwege an die vergessenen und verdrängten Erlebnisse, Gefühle und Konflikte zu gelangen, die den Symptomen oft zugrunde liegen.

Die Hypnose ist ein natürlicher und ganzheitlicher Behandlungsansatz.

2. Hypnose am Beispiel Allergien wie z. Bsp. Heuschnupfen

Was ist eine Allergie?

Medizinisch gesehen ist eine Allergie eine Überreaktion des Immunsystems des Körpers auf normalerweise unschädliche Umweltstoffe.

Das bedeutet, daß der Körper diese normal harmlosen Stoffe so bekämpft,

als wären sie gefährliche Krankheitserreger.

 

Also das Immunsystem kann nicht unterscheiden, wer Freund und wer Feind ist.

 

Die Hypnosetherapie setzt im Unterbewusstsein an.

 

Mit Hilfe von Suggestion wird bei der Hypnose bei der Allergie dem Immunsystem suggeriert, daß von Pollen keine Gefahr ausgeht.

Der Körper soll lernen, nicht mehr unnötig Histamin auszuschütten.

Die Hypnose bei Heuschnupfen einzusetzen,

hat sich bislang in vielen Fällen bewährt.

Der ganzheitliche Ansatz geht noch viel weiter,

hier wird geschaut, wo liegt die Ursache,

was ist der Auslöser.

Auch hier ist die Hypnose sehr gut einsetzbar.

 

3. Hypnose bei Problemen und Krankheiten?/therapeut. Meditation/Hypnose

Viele kreise immer größer werdend, Hypnose,  Stress, Psychotherapie, EMDR, Trauma-Therapie, PTBS, Rosacea, Neurodermitis, Psoriasis, Hypnose, Lichen Sclerosus, Akne Inversa
Kreis

Eine Hypnose kann im Rahmen von

 

  • belastenden Situationen
  • Stress, zur Entspannung (Tiefenentspannung)
  • Bruxismus
  • Stress
  • Angst
  • Blockadenlösung
  • Glaubenssätzen
  • Gewichtsreduktion
  • Allergien
  • Wellness und
  • Prävention sowie für die
  • therapeutische Behandlung von Hauterkrankungen 
  • Rosacea
  • Psoriasis
  • Neurodermitis
  • Akne
  • Mangel an Selbstliebe
  • Mangel an Selbstwert
  • viele andere Themen

eingesetzt werden.

 

 

Eine Hypnose ist ein hochindividuelle Angelegenheit.

Deshalb muss jede Hypnose maßgeschneidert sein.

Es muss auf jeden Menschen ganz individuell auf seine Problem eingegangen werden. Es gibt bestimmte Muster bei den Erkrankungen. Die Ursache ist jedoch individuell und da sollte angesetzt werden.

 

4. Hypnose - hypnotische Trance

Eine hypnotische Trance oder Hypnose kennt eigentlich schon jeder.

Unbewusst erlebst du das schon jeden Tag.

 

Es ist dieses kleine Zwischenstadium zwischen Wach- und Schlaf-Zustand.

 

Du kannst und sollst alles hören und

du hast die Kontrolle und deinen Willen während einer Hypnose.

 

Eine Hypnose kann positiven Einfluß auf den Heilungsprozeß ausüben,

kann Blockaden lösen,

und das Schlafverhalten positiv beeinflussen.

Und das sind nur einige Impulse, wobei die Hypnose Anwendung findet.

 

Hypnose und das Unterbewusstsein

In der Hypnose oder hypnotischen Trance ist es uns leichter möglich mit unserem Unterbewusstsein zu kommunizieren.

Hier sind alle Glaubenssätze, Ansichten, Meinungen Verhaltens- / Muster usw. verankert.

Sollen diese bearbeitet werden,

ist die Hypnose ein gutes Tool.

 

Du bist nicht willenlos und kannst die Stimme des Hypnotiseurs klar und deutlich hören und Du kannst auch sprechen.

Dein "normaler"rationaler, analytischer Verstand wird ein wenig abgelenkt und darf etwas Pause machen.

Nun ist es möglich mit deinem Unterbewusstsein zu kommunizieren.

Dieser ideale Zustand der Hypnose, in dem Du festgefahrene

 

Verhaltensmuster,

Glaubenssätze,

Blockaden

Ängste

 

erforschen kannst und im Idealfall auflösen,

hilft dir die Symptome zu verarbeiten.

 

In einer Hypnose wird auch gerne mit Suggestionen (Affirmationen) gearbeitet.

 

Heilhypnose

in der Heilhypnose gehe ich genau auf DEIN Problem ein.

Die Suggestionen und die Hypnose stelle ich für dich zusammen.

Es ist immer sinnvoll eine Sequenz von mind. 3 Hypnosen zu buchen.

 

therapeutische Meditation

hier handelt es sich um eine Meditation, die auch genau für dich passend ist.

Es kann eine Fantasiereise sein, ein Visualisierung, vorausgehend ist immer eine Einleitung und Anleitung in einen entspannten Zustand zu kommen.

 

Ich mache hiermit keine Heilversprechen.