Mach mal ne Pause

brauner Holztisch mit roter Tasse mit Untertasse und Kaffee, Laptop Tastaturausschnitt
Mach´mal ne Pause

 

Heute geht es um Pausen

wer arbeitet muß auch Pausen machen.

 

sollte man viele Pausen machen oder wenige

 

lange oder kurze?

 

Es hängt natürlich davon ab, welcher Arbeit du gerade nachgehst und wie deine Möglichkeiten sind.

Und natürlich, wie dein Arbeits/Alltag aussieht.

 

Finde jedenfalls die für dich beste Möglichkeit heraus.

 

Und dann setzt sie um.

 

Kurze Pausen

viele kurze Pausen sind effektiver als lange Pausen – sagen Psychologen (TK)

 

< arbeiten, bis zum umfallen >

 

diesen Satz kennt sicherlich jeder

 

Arbeitest du mit gezielten Pausen, oder wie sie

gerade so kommen?

 

Effektiv sind mehrere kleine Pausen erholsamer,

als keine oder eine lange Pause.

 

Wenn du an einem Stück durcharbeitest,

(über einen längeren Zeitraum gesehen, und nicht,

wenn du gerade so im flow bist)

dann stressen wir uns selbst,

wenn die kleinen Pausen vergessen werden und du nicht bewusst abschalten kannst.

 

Und unsere Arbeitsleistung leidet ebenfalls darunter.

 

Man fühlt sich müde, erschöpft, ausgelaugt.

 

Machen wir in so einem gestressten Zustand eine Pause,

ist sie meist noch nichtmals erholsam,

weil dann die Zeit nicht reicht um sich zu erholen.

 

Machst du aber genug kleinere Pausen,

hat der Körper und Geist genug Zeit,

um sich zu erholen und regenerieren.

 

Ist man aber erholt und entspannt, dann ist man auch kreativer, intuitiver, leistungsstärker, konzentrierter

und vermeidet dadurch unnötige Fehler.

 

In der Regel steigt auch die gute Laune.

 

Und wer sich regelmäßig bei der Arbeit entspannt,

ist besser in der Lage Informationen zu bearbeiten und behalten.

 

 

Regelmäßige kurze Pausen sind sinnvoll.

 

Und beachte bitte

der Erholungseffekt ist zu Beginn der Pause am größten.

 

 ABER:

die Meisten merken erst viel zu spät,

das eine Pause nötig ist. Sie sind der Meinung, dass es nicht nötig ist,

oder der Arbeitgeber es nicht zulässt.

 

Pausen von wenigen Minuten

Dabei sind einige wenige Minuten pro Stunde schon so gut und erholsam.

 

Sie fördern die Entspannung und Erholung

und mindern den Stress

 

 

 

Hier habe ich einige Vorschläge für dich:

 

 

 

  • Du kannst für 2 -3 Minuten eine Atemübung machen,
  • dich bewegen,
  • aus dem Fenster sehen
  • Entspannungsübungen machen
  • einen Tee kochen
  • das Fenster weit öffnen und frische Luft hereinlassen
  • und was dir sonst noch einfällt.

Längere Pausen

sind dann sinnvoll, wenn der Körper um die Mittagszeit ein Leistungstief zeigt.

 

Das wird meist sowieso mit dem Mittagessen verbunden.

 

Power Napping = Mittagsschlaf

Wer die Möglichkeit hat, und sich ein Mittagsschläfchen gönnen kann = Power-Napping,

sollte darauf achten,

dass es nur um die 20 Minuten dauert.

Wer länger schläft kann in die Tiefschlafphase geraten.

Dann fällt das aufstehen schwerer und der Kreislauf ist schon heruntergefahren.

 

Viele kleine Pausen

Um dir die kleinen Pause etwas zu erleichtern habe ich eine Traumreise kreiert, die nur 2 Minuten dauert.

 

Vielleicht kannst du dich auch gefühlsmäßig hineinversetzten, so , als wärst du für diesen Moment da.

 

(Aber bitte nicht in Verbindung, wenn du Maschinen bedienen musst, oder etwas anderes deine Aufmerksamkeit braucht.)

 

 Du kannst mir gerne berichten, wie dir die Traumreise gefallen hat,

 oder ob du dir die kleinen Minuten- Pausen einrichten kannst.

 

 Das war´s für heute.

 

 Alles Liebe und lass es dir gut gehen.

 

Deine

Iris Windheuser

 

Hast du Fragen?

oder Anregungen? Immer her damit. Ich freue mich von dir zu hören.

für ein entspanntes und stressfreies Leben

Die Traumreise als Video findest du hier.